FAQ - Die wichtigsten Longboard Fragen!

Wie schwer ist es Longboard zu fahren?

Longboardfahren ist nicht sonderlich schwierig und deswegen auch so beliebt. Als ich mein erstes Longboard im Laden gekauft habe, meinte der Verkäufer das jeder ein Longboard nach zwei Wochen fahren kann. Er hatte Recht. Ich würde sogar sagen das du nach einer Woche entspannt durch die Gegend cruisen kannst und keine Probleme mehr mit dem Handlong haben wirst. Das ein Longboard so einfach zu fahren ist liegt an den großen weichen Rollen die viele Fehler verzeihen und an der Größe des Boards. Dadurch das Longboards größer als zum Beispiel Skateboards sind, fahren sie sich wesentlich stabiler. Unser Videotutorial ist für den Anfang sicherlich eine große Hilfe.

Ich habe keine Ahnung welches Board das Richtige ist! Was soll ich tun?

Du kannst gerne unsere Board Empfehlungen durchstöbern oder dir vom Longboard Finder helfen lassen.

Welche Schutzausrüstung benötige ich?

Ich weiß, es sieht wesentlich cooler und lässiger aus ohne Schutzausrüstung zu fahren, aber ich will dieses Thema trotzdem nochmal in Erinnerung rufen. Gerade am Anfang als Longboard Anfänger solltest du einen Helm und Schoner tragen. Ich selbst trage immer noch die komplette Schutzausrüstung. Die Sorge zu fallen habe ich nicht aber im Fall der Fälle ist man mit Schutzausrüstung garantiert besser dran. Als Anfänger läuft man zudem immer Gefahr durch eine ungeschickte Bewegung vom Board zu fallen. Im Gegensatz zur Anschaffung des Boards ist die Schutzkleidung relativ günstig. Ich habe mir diese Sachen bei Amazon bestellt.

Spielt mein Gewicht bei der Boardauswahl eine Rolle?

Du darfst wiegen was du willst, du musst nur dein Board danach ausrichten. Wenn du leicht bist kannst du auch ein kleines Board wählen, bist du etwas schwerer wäre ein größeres Board besser. Einige Hersteller wie zum Beispiel Loaded bieten zudem verschiedene Flexstufen an, welche sich nach deinem Gewicht richten. Hier ist es entscheidend den richtigen Flex für deine Gewichtsklasse zu wählen, damit der Flex nicht zu hart oder zu weich ist.

Wie viel muss ich ausgeben für ein gutes Board?

Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Loaded Dervish Sama gemacht, dies ist jedoch mit um die 300 € schon in der oberen Preiskategorie angesiedelt. Richtig gute Longboards bekommst du auch schon für etwas über 100 € wie z.B. das Osprey Twin Tip. Die meisten Einsteiger Boards bewegen sich zwischen 100 und 250 €. Ich denke diese Summen solltest du einrechnen, Das beliebteste Einsteiger Board in Deutschland ist übrigens das Jucker Hawaii. Das ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Mein Longboard quietscht, was kann ich tun?

Ein bisschen Spüli oder Kernseife auf den Pivot Cup und es sollte besser werden. Jetzt fragst du dich sicher: Was ist der Pivot Cup? Er ist ein Teil der Achse zwischen Hanger und Baseplate. Ich werde für dich ein Bild machen und es hier einstellen!

Warum kommt mein Longboard ins Schlingern wenn ich zu schnell einen Berg runterfahre?

Bei höheren Geschwindigkeiten werden deine Achsen sensibler für deine Bewegungen. Sie reagieren damit stärker als bei langsamen Tempo. Somit ist Füße still halten angesagt ansonsten können diese Speed Wobbles gefährlich werden. Es gibt jedoch noch eine Reihe anderer Gründe. Als erster wäre zu nennen die Unerfahrenheit des Fahrers. Weiterhin kann es sein das deine Bushings zu soft sind oder deine Hinterachse ist nicht fest genug. Bevor du deine ersten Downhill Versuche machst solltest du versuchen dein Brett und Setup so gut wie möglich kennen zu lernen.

Was versteht man unter Pushen, Pumpen, Sliden? Wo finde ich Angaben zu Rollen, Achsen etc..?

Du findest unter Setups und Basics alle nötigen Infos zu diesen Themen ;)

Welche Rollen würdest du mir empfehlen?

Ich würde dir immer zu Orangatang Rollen raten, da ich mit diesen die besten Erfahrungen gemacht habe. Einige Orangatang rollen konnte ich bereits testen. Meine Erfahrungen kannst du gerne unter der Rubrik Testberichte nachlesen.

Kann man auch sein eigenes Longboard bauen?

Ja, das ist durchaus möglich und gar nicht so schwer. Ich bin gerade dabei eine Anleitung für dich zu basteln. Sobald die Page fertig ist werde ich sie online stellen und hier verlinken.

Was ist ein Wheelbite und warum haben alle Angst davor?

Wheelbite - die Rolle beißt das Brett. Im Skaterjargon ist Wheelbite die Bezeichnung dafür, wenn die Rolle das Brett berührt. Durch die Berührung mit dem Brett stoppt die Rolle urplötzlich und man wird abgeworfen. Die kann zu üblen Verletzungen führen. Deswegen sollte man immer darauf achten nicht zu große Rollen an sein Brett zu machen. Viele Boards haben Cut Outs um eben diesen Wheelbite zu verhindern.

Wie war es als du dein erstes Longboard gekauft hast?

Unter my Story kannst du etwas über mich nachlesen, ich war schließlich auch mal Anfänger und hatte so meine Probleme ein passendes Board zu finden.

Warum diese Seite?

Ich versuche dir den Longboardsport näher zu bringen und dir als Longboardeinsteiger wertvolle Tipps und Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Wenn du nach dem Besuch dieser Seite dein Board gefunden oder die Lust am Longboarden entdeckt hast ist mein Ziel erreicht ;)

Was ist wenn ich jetzt noch Fragen habe?

Du kannst mir gerne eine Email an mein.erstes.longboard@gmail.com schreiben und ich werde deine Frage beantworten und gegebenfalls in die FAQ aufnehmen. Ich versuche die Frage zeitnah zu beantworten kann aber nicht versprechen, dass ich es am selben Tag noch schaffe.