Koblenz - Longboarden an Rhein und Mosel

 

Hi und Hallo,

ich bin wieder zurück aus der schönen Stadt Koblenz und habe diese mit dem Longboard für euch erkundet.

Erstmal zu Koblenz, geile Stadt. Ich war mit einem Kumpel ein paar Tage dort und uns hat es super gefallen. Es gibt eine kleine, schöne Innenstadt und abends kann man gut weggehen. Gut es ist keine Großstadt aber die ein oder andere Ausgehgelegenheit bietet Koblenz schon.

Besonders empfehlenswert ist die Zenit Cocktailbar und die Diskothek Agostea. Muss man gesehen haben in Koblenz. Zudem sehr gut gefallen hat uns die Festung Ehrenbreitstein, das deutsche Eck und das Weindorf. (Ja, es war ein Kultur-Urlaub ;P)

 

Nun aber zu den wichtigen Fakten. Koblenz ist der Hammer zum Longboarden, wenn man von der Innenstadt mal absieht - dort gibts viel unebenes Kopfsteinpflaster. Dafür kann man direkt am Wasser perfekt fahren. Das Rhein- sowie Moselufer ist komplett barrierefrei, keine Treppen, keine Hindernisse - einfach rollen lassen.

Ein schönes Ausflugsziel ist der Stadtstrand. Bei guten Wetter kann man da die Füße in den Sand halten und einen Cocktail trinken. Von unserem Hotel aus waren es ca. 5 km bis zum Strand. Eine perfekte Longboardstrecke direkt an der Mosel entlang und durch einen schönen Park.

Wer nach Koblenz fährt, der sollte eins nicht vergessen - das Longboard.

In diesem Sinne gute Fahrt!

Henrik